30 September 2010

"In Deutschland leuft es ganz gut".

Zur Stunde liegt mir exklusiv die erste Ausgabe einer neuen Berliner Tageszeitung vor, die zunächst einmalig zum Preis einer Rolle Kekse angeboten wurde. Bestechend das Mission Statement der beiden Chefredakteure (Jahrg. `03): Zuversichtliche Grundhaltung bei gleichermaßen kritischem Blick auf gesellschaftliche Missstände.




Flavour heute: Kernbotschafter

Kommentare:

ramses101 hat gesagt…

Knallhart recherchiert und messerscharf analysiert. Aber die Infos zur Hochwasserkatastrophe (?) in Berlin (?) scheint die Redaktion doch recht exklusiv zu haben. Ich halte das für reine Panikmache seitens der Presse.

alles b. hat gesagt…

Da geh ich mit. Wenn man genau hinschaut, sieht man, dass das Foto zur angeblichen Hochwasserkatastrophe gefaked ist. Ganz klar eine retuschierte Aufnahme von der Oderflut. Den Fernsehturm haben sie reinmontiert. Man sollte dem Nachwuchs diesen Verstoß gegen den Pressekodex durchaus ankreiden. Ist doch immer gut, wenn noch jemand mitliest.